Kyoto Animation: So könnt ihr das Studio nach dem Brandanschlag unterstützen

Die schreckliche Nachricht des Brandanschlags auf das Studio Kyoto Animation hat Anime-Fans auf der ganzen Welt schwer getroffen. Auch wir, Fans der Werke von Kyoto Animation, sind mit unseren Gedanken immer noch bei den Betroffenen sowie deren Hinterbliebenen. Daher wollen wir euch heute auf drei Methoden aufmerksam machen, wie ihr das Studio in dieser schweren Zeit unterstützen könnt.

Zuvor fassen wir die wichtigsten bereits bekannten Infos für euch noch einmal zusammen.

Brandanschlag tötete 34 Menschen

Gestern um 10:30 Uhr Ortszeit verteilte ein 41-jähriger Japaner eine brennbare Flüssigkeit im ersten Studiogebäude von Kyoto Animation. Nachdem er diese anzündete, stand das Gebäude kurze Zeit später nahezu komplett in Flammen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 73 Menschen im Gebäude.

Die Feuerwehr rückte mit 30 Einsatzwagen an und brachte das Feuer nach fünf Stunden unter Kontrolle. Die Polizei bestätigte, dass 34 Menschen bei diesem Anschlag ums Leben kamen. 34 Personen wurden verletzt, 10 davon schwer. Die Sicherheit von sieben Mitarbeitern des Studios, die nicht namentlich genannt wurden, wurde bestätigt.

Videobeitrag von The Guardian:

So könnt ihr helfen!

Nach diesem Vorfall, bei dem Menschen ihr Leben verloren haben und das Studiogebäude stark beschädigt wurde, können Fans durch verschiedene Aktionen ihre Unterstützung für Kyoto Animation zeigen. Wir haben nachfolgend drei Methoden aufgelistet, die von Fans weltweit bereits tausendfach genutzt wurden.

Digitale Inhalte im Kyoto Animation Shop kaufen

Die effektivste Methode, um Kyoto Animation Geld zukommen zu lassen, ist ein digitaler Einkauf im Shop des Studios. Dort werden Bilder für jeweils 216 Yen (circa 1,80 Euro) zum Download angeboten. Das Geld geht ohne Umwege und steuerliche Probleme direkt an Kyoto Animation.

Zwei Hürden gibt es jedoch bei dieser Aktion: Der Shop ist nur auf Japanisch verfügbar und für den Kauf braucht man eine Kreditkarte (internationale Kreditkarten werden akzeptiert). Für ersteres Problem gibt es jedoch Abhilfe: Twitter-Nutzer @zetsubouzhainu hat eine Anleitung erstellt, wie auch Fans ohne Japanischkenntnisse in dem Shop einkaufen können.

> Zum KyoAni-Shop
>> Zur Anleitung

 

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.