LoL: LCS am Montag? Zeitplan angeblich vor großer Änderung

Traditionell finden die Matches der LEC und LCS stets an zwei Wochentagen statt. Dies könnte sich zumindest im Hinblick auf Nordamerika ändern. Einem Bericht zufolge soll im Jahr 2020 auch an Montagen in der LCS gespielt werden.

Inven Global will erfahren haben, dass der wöchentliche Zeitplan für die nordamerikanische Top-Liga im kommenden Jahr Änderungen erfährt. Diese sollen darauf abzielen, die Academy League attraktiver zu machen und sie stärker in den Fokus zu rücken.

Die Spielwoche in Nordamerika soll am Freitag mit fünf Partien der Academy League starten. Am Samstag sollen vier LCS-Begegnungen stattfinden, ehe der Tag mit einem Match aus der Academy League, das im LCS-Studio ausgetragen wird, abgeschlossen wird.

Der Sonntag soll wie der Samstag aussehen. Am Montag sollen die verbleibenden drei Partien in der Academy League und die verbleibenden zwei Partien in der LCS ausgespielt werden, wobei der Tag mit Begegnungen der höchsten Spielklasse enden würde.

Laut Inven Global sei der Plan von Riot Games, alle Partien der Academy League offiziell zu übertragen. Zudem würde jedes Team eine Partie pro Woche im LCS-Studio spielen, um aufstrebenden Spielern die Chance zu bieten, erste Erfahrungen auf der Bühne zu sammeln.

Bildquelle: Riot Games

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.