Amazon-Prime Video: Bitrate ebenfalls reduziert

Nach Netflix und YouTube reagiert nun auch Amazon Prime Video auf die Bitte von EU-Kommissar Thierry Breton, der vor einigen Tagen an diverse VoD-Anbieter herantrat und diese darum bat, ihre Übertragungsrate einzuschränken, um das Internet in der aktuellen Corona-Krise durch die höhere Nutzung nicht zu überlasten.

Auch Amazon reduziert Bitrate

In einem Statement heißt es, dass Amazon Prime Video bei Bedarf mit lokalen Behörden und Internet-Dienstleistern zusammenarbeitet, um bei der Minderung von Netzwerküberlastungen zu helfen. »Auch in Europa, wo wir bereits damit begonnen haben, die Streaming-Bitraten zu reduzieren.« Gleichzeitig soll es aber keine spürbaren Qualitätseinbußen geben.

Netflix hat gestern, 19.03.2020, schon reagiert und die Bitrate für mindestens 30 Tage in Europa gedrosselt.

 

© 1998-2020, Amazon.com, Inc. oder Tochtergesellschaften

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.